Menu

Taufe / Segnung

Begründung der Taufe
Die Taufe ist sichtbares Zeichen für Gottes JA zu uns Menschen. Sie ist zugleich Ausdruck des Dankes für Ihr Kind und Bitte um Gottes Begleitung auf seinem Lebensweg.

Das Wort Taufe stammt vom griechischen Wort "baptismos" = "eintauchen". Im Benetzen der Stirn mit Wasser und der Taufe auf den Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes findet das Ritual seine inhaltliche Begründung.

Die Taufe gibt dem Eintritt eines Menschen in diese Welt und in eine unplanbare Zukunft eine schöne, Segen verheissende Feierlichkeit. Es ist gut, die Taufe als Willkommensritual zu feiern.

Zeitpunkt der Taufe
In der reformierten Kirche werden meist Kinder getauft. Das bedeutet: Gottes Liebe und Gnade sind uns geschenkt, bevor wir irgendeine Vorleistung erbracht haben.

Die Kindertaufe wird in ihrem Sinn erkennbar, wenn das Kind in einer christlich geprägten Umgebung aufwachsen darf und im Verlaufe seiner Kindheit und Jugend die Chance erhält, mit der frohen Botschaft des Evangeliums vertraut zu werden.

Eltern können es ihrem Kind aber auch freistellen, erst später und auf eigenen Wunsch getauft zu werden.

Taufe & Mitgliedschaft
In der refomierten Kirche ist die Taufe nicht Voraussetzung für eine Mitgliedschaft oder den Besuch des Religionsunterrichtes, allerdings Voraussetzung für die » Konfirmation.
Ort und Gestaltung
Outdoor
Viele Eltern wünschen sich eine ihren Bedürfnissen entsprechende Taufe im Kreis ihrer Familie und Freunde. Outdoor-Taufen sind sehr beliebt. Sie bieten die Möglichkeit an einem selber gewählten Ort und Zeitpunkt dieses Ritual zu feiern und selber mitzugestalten.

In der Kirche
Selbstverständlich ist es möglich und erwünscht im Rahmen eines Gemeindegottesdienst die Taufe zu feiern. Die Taufe ist traditionellerweise wichtiger Bestandteil der Gottesdienstgemeinde Auch in diesem Fall darf und kann die Tauffamilie aktiv teilnehmen.
_DSC5089<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-aegeri.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>227</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Der zielführende Ablauf
  1. Machen Sie sich Gedanken über mögliche Taufdaten.
  2. Klären Sie mit den Taufpaten und den Familien die Daten.
  3. Entscheiden Sie sich für eine Form der Taufe (Outdoor oder im Rahmen eines Gottesdienstes).
  4. Rufen Sie das Pfarramt in Unterägeri oder Oberägeri an und klären die Verfügbarkeit der Daten.
  5. Vereinbaren Sie ein Taufvorbereitungs-Gespräch.

_DSC4109<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-aegeri.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>309</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Segnen oder später taufen?
Sie möchten sich noch nicht festlegen ob Sie Ihr Kind taufen lassen möchten. Es könnte ja sein, dass Sie finden, das Kind kann dann das später selber entscheiden. Aber Sie möchten trotzdem ein Segensritual für Ihr Kind. Gerne gestalten wir das mit Ihnen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein stimmiges Ritual. Dieses muss nicht in der Kirche stattfinden.

Eltern können ihr Kind auch erst im Laufe der ersten Jahre taufen. Je älter das Kind ist, umso wichtiger ist dessen Mitsprache bei diesem Entscheid.
Kontakt
Jürg
Pfarrer
Juerg Rother
Hauptstr.62
6315 Oberägeri

041 750 54 85
079 375 13 00

Martina
Pfarrerin
Martina Müller
Seematt 10
6314 Unterägeri

041 750 10 25

Ähnlich

Evangelisch reformierte
Bezirkskirchgemeinde Ägeri

Seestrasse 71, 6314 Unterägeri
sekretariat@ref-aegeri.ch
Jürg
Verantwortlich: Juerg Rother
Bereitgestellt: 18.03.2018
social google+ social facebook