Menu

Pfr. Matthias Stauffer Pfarramtsstellvertretung neu

image0<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-aegeri.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>6253</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Auf Grund der gesundheitlichen Situation von Pfr. Jürg Rother, übernimmt Matthias Stauffer per sofort 70% Pfarramts-Stellvertretung vorerst bis Ende Dezember 2020. Wir heissen Ihn willkommen und wünschen Ihm einen guten Start in seinen Tätigkeiten in unserem Bezirk.
Juerg Rother,
Grüezi mitenand!
Mein Name ist Matthias Stauffer und ich bin 62 Jahre alt. Aufgewachsen bin ich auf dem Land bei Emmenbrücke neben einem Bauernhof, wo ich die meiste Freizeit mit meinen Freunden verbrachte. Die Arbeit im Stall, auf dem Feld und im Wald war ein toller Ausgleich zur Schule. Besonders beeindruckt hat mich, dass die Bauernfamilie vor jedem Essen das «Unser Vater» gebetet hat. Der frühe Unfalltod meines Bruders Thomas 1968 hat mich innerlich geprägt und in die Auseinandersetzung mit den Grundfragen des Lebens geführt und später zur Berufung ins Pfarramt. Infolge Stellenwechsels meines Vaters ging es nach meiner Konfirmation nach St. Gallen. Mein Studium der Theologie schloss ich in Zürich ab und sammelte anschliessend reiche Erfahrung im Pfarramt und in der Spezialseelsorge. Ich bin Vater von zwei erwachsenen Söhnen und soeben Grossvater geworden und lebe zusammen mit meiner Lebenspartnerin in Zürich – Witikon. Infolge einer Umstrukturierung meiner letzten Stelle entschloss ich mich zur vorzeitigen Pensionierung. Damit habe ich mehr Zeit für meinen Enkel und die Möglichkeit, Vertretungen in Kirchgemeinden zu übernehmen. So wie jetzt bei Ihnen in Ägeri! Gerne begrüsse ich Sie am 6. September im Gottesdienst oder lerne Sie bei anderer Gelegenheit kennen.
image0
Pfarrer
Matthias Stauffer
Seestr. 71
6314 Unterägeri

076 318 48 96

Ähnlich

Reformierte Kirche
Bezirk Ägeri

Seestrasse 71, 6314 Unterägeri
Jürg
Verantwortlich: Juerg Rother
Bereitgestellt: 30.08.2020
social facebook